Werde immer Informiert...

über die Aktuellen Themen des FC Bayern und der DFB-Elf!

Melde dich jetzt an!
Email Adresse

Eine Londoner Nacht mit Klopp

Featured Image

Aus dem Ballsaal im ersten Stock des Londoner „Four Seasons Hotel Canary Wharf“ erklingt am Freitagabend um kurz vor 20 Uhr ein kraftvolles Happy-Birthday-Ständchen. Die Köchin des FC Liverpool wird von der Mannschaft besungen – und von ihrem neuen Trainer Jürgen Klopp. SPORT BILD begleitet den Ex-Dortmunder-Coach auch in der Premiere League. So lausche ich wie die anderen Hotelgäste an der Lobby-Bar dem Brauch des englischen Traditionsklubs.

Welcome at White Harte Lane
Welcome at White Harte Lane

Nur eine Stunde zuvor war der schwarze Teambus mit den goldenen Sternchen eingetroffen. Klopp schüttelt mir kurz die Hand, bevor er direkt in den Besprechungssaal eilt. In knapp 13 Stunden wird er seine Premiere als Trainer des FC Liverpool an der „White Hart Lane“ beim 0:0 gegen Tottenham Hotspur feiern. Darum ist der Mannschaftsabend auch schnell beendet. Gegen 22 Uhr gehen die Spieler auf ihre Zimmer. „Good luck for tomorrow“, wünsche ich einem Teambetreuer, der zu mir in den Fahrstuhl steigt. „Thank you mate“, sagt er mit einem Lächeln, da er offenbar meinen deutschen Akzent erkennt. Klopp & Co schlafen zwei Stockwerke über mir.

Die Mannschaft frühstückt abgeschirmt von den Hotel-Gästen, bevor sie im Entenmarsch um 9.15 Uhr zum Spaziergang aufbricht. „Good morning!“, ruft Klopp mit breitem Lächeln in die Lobby. Mit seinen Spielern schlendert er entspannt an der Themse entlang. Begleitet wird die Truppe von zwei Klub-eigenen Bodyguards. Mit britischer Höflichkeit bitten sie Passanten, die Spieler nicht anzusprechen, Fotos sind jedoch erlaubt.

Zum Spaziergang durch die Lobby im Entenmarsch
Zum Spaziergang durch die Lobby des „Four Seasons“ im Entenmarsch

Nach 15 Minuten Flanieren ruft Klopp die Spieler erneut in den „Ballroom“. Es ist Zeit für seine erste Spielbesprechung. In zwei Stuhlreihen lauschen die Liverpool-Profis Klopps taktischen Anweisungen, die er auf einer Flipchart veranschaulicht. „Alles was er verlangt, ist dass jeder Spieler hundert Prozent gibt“, wird Kapitän Milner am nächsten Tag über die Ansprache verraten. Klopps lockere Art kommt offenbar auch auf Englisch rüber. Einige Lacher dringen immer wieder aus dem Saal. Der Chefcoach hat zur Auflockerung ein paar Scherze eingestreut.

Im Ballroom machte Klopp seine Spieler heiß
Im „Ballroom“ machte Klopp seine Spieler heiß

Um 10.34 Uhr ist Abfahrt des Mannschaftsbusses. Die Nacht mit Klopp ist damit auch für mich vorbei. Die Karte für die „South Upper Gangway“, dem Block der Gästefans habe ich bereits in der Tasche. Klopps ersten Auftritt in der Premiere League genieße ich statt auf der Presse-Tribüne inmitten der Liverpool-Fans. Für das wahre Klopp-Feeling.

Lesen Sie mehr zum Debüt von Jürgen Klopp in der kommenden Mittwochsausgabe von SPORT BILD.

Werde immer Informiert...

über die Aktuellen Themen des FC Bayern und der DFB-Elf!

Melde dich jetzt an!
Email Adresse